Interview mit Bettina Geitner als Erklärung meiner Arbeit

 

Ich arbeite für das Leben. Leben bedeutet, sich auf alles was geschieht, einzulassen. Wer es vermag sein Herz für die Situationen des Lebens zu öffnen, wird befreit.door
 

Dieser Satz bedeutet mir sehr viel. In meinen eigenen Lebenssituationen spüre ich immer wieder heftig, was es bedeutet, sich wirklich einzulassen. Die Gefahr ist groß, dass man das Herz verschließt. Wenn etwas schmerzt, dann versuchen wir uns abzulenken. Wir haben nie gelernt mit offenem Herzen durchs Leben zu gehen. Wir lernen uns zu schützen. Wir fühlen nur begrenzt. Schon in der Kindheit lernen wir, dass Fühlen uns immer wieder verletzt. Wir lernen dumpf und abgeschottet zu werden. So haben wir weniger Schmerzen. Und genau das ist es, was unser Herz zum Verschließen bringt.



Es gibt bestimmt viele Heiler, die vermögen das Herz zu öffnen und zu klären, aber was hilft mir das, wenn ich nicht lerne es selbst zu tun? Was hilft mir diese Unterstützung, wenn ich es gleich bei der nächsten Situation wieder verschließe? Ich muss lernen, das Herz selbst zu öffnen. Ich muss lernen, es offen zu halten. Ich muss lernen, in schmerzhaften Situationen im Fühlen zu bleiben. Schutz bedeutet Schmerz. Offensein für den Schmerz bedeutet Heilung. Jede Situation ist ein Spiegel. In jeder Situation geht es nur darum, dass ich mich dem Spiegel stelle. Mein Herz für die Situation öffne und schon geht das Leben wieder weiter. Alles was um mich herum geschieht dient mir. Alles was um mich herum geschieht dient meiner Seele und meiner persönlichen Entwicklung. Ich lebe für die Seele und nicht umgekehrt.

Ich lehre Seelenentwicklung. Ich bin ein Fürsprecher der Seelen. Die Seelen möchten ihre Lasten ablegen. Der Mensch dahinter muss verstehen, dass ein wertvoller Weg ohne Blick auf die Seele auf Dauer nicht möglich ist. Wir müssen die Seelen sichern. Wir müssen unseren Weg wieder mit der Seele gehen. Wir müssen verstehen, dass wir nur mit unserer Seele glücklich werden können.

Herzliche Grüße

Sitaasa